Südtirol Genussbikewoche

Kaltern / Südtirol genuss pur
Sonntag 10. - Sonntag 17. Juni

Anforderungen

Technik: ★★ - ★★★

Kondition: ★★ - ★★★

Preis
CHF 1'390,-

E-Bike
Bike und eMTB

Anmeldung
bis 3 Wochen vorher

Die Bikeregion Bozen, Kaltern und der Mendelpass ist längst kein Bike-Geheimtipp mehr, denn es hat zu viele schöne Tourenmöglichkeiten. Das Südtirol ist momentan eine der angesagtesten Feriendestinationen Europas. Der Kaltererseee und Bozen spielen in der Tourismusliga schon länger in der Champions-Class. Als Weinregion ist diese ebenfall weltbekannt.

Also beste Voraussetzungen für uns Bikerinnen und E-MTBfahrerinnen. Unser Südtirolspezialist, Hans Märki, kennt die Region Kalterersee wie seine "Hosentasche" und kann so eine Vielfalt an Tourenvarianten, Beizen, Aussichtpunkten und Weingütern präsentieren.

 

Unsere GENUSS-Bikewoche ist so konzipiert, dass die Tourenschwierigkeiten, das Fahrtempo und die Tourenlängen puren RADgenuss bieten. Keine extremen Steilanstiege oder überhängende Abfahrten, ausgesuchte Flowtrails, jedoch vorwiegend Feld-, Forst und Alpwege.

 

Je nach Teilnehmerzahl fahren wir gewisse Tourenabschnitte in 2 Gruppen, so dass wir alle Bedürfnisse perfekt berücksichtigen können. Neben der wunderbaren lieblichen Landschaft freuen wir uns alle Jahre wieder auf unsere Unterkunft - das 4 Sterne Hotel Hasslhof.

Das Gesamtpaket mit der Ferienregion Südtirol - wunderbaren Biketouren - Hotel Hasshof = Genussbikewoche pur.

 

Tourenleitung: Hans Märki

Hotel Hasslhof ****  Wohnen im Weinberg

 

Das 4 Sterne Hotel Hasslhof in Kaltern am See liegt an einem sonnenverwöhnten grünen Hang mit Blick auf den Kalterer See und in kurzer Entfernung (ca.5 km) von dem Dorf Kaltern, das dem See seinen Namen gegeben hat. Kaltern ist berühmt für seine jahrhundertealte Weinbautradition. 

Die Besitzer des Hotels, Familie Morandell, haben das vorhandene in ein Weinhotel verwandelt, und dabei vor allem den einen Gedanken verfolgt, den sie mit Gastfreundschaft verbinden: den Wunsch nämlich, die natürlichen Eigenschaften der Kulturlandschaft und insbesondere des Weinbaus dafür zu nutzen, Ihren Gästen positive Energie, innere Ausgeglichenheit und körperliches Wohlbefinden zu vermitteln.

 

Das neue, im Jahr 2013 von dem Südtiroler Architekten Hanspeter Demetz nach modernen architektonischen Maßstäben entworfene Gebäude, ist Sitz des 4-Sterne Hotels. Das Erdgeschoss des neuen Hotels ist dem guten Essen und dem Wein vorbehalten. Dort kann man sich den Gaumenfreuden mit den dazugehörigen Weinen hingeben.

In den beiden oberen Stockwerken hingegen sind die „Ateliers" untergebracht, elegante Suiten, die über jeglichen Komfort verfügen. Jedes Atelier verfügt über seine eigene großzügige „Weinterrasse" (15-20 m²) mit eigens gepflanzten Reben: ein kleines intimes Paradies in dem die Gäste die regenerierenden Kräfte des ländlichen Panoramas und des Seeblicks auf sich wirken lassen können.